14. Februar 2020
Neulich hatte ich ein Erlebnis der anderen Art. Ich war eingeladen, mit meiner Musik auf einer Veranstaltung zu spielen. In der Pause kam eine ältere Dame auf mich zu und begann sofort auf mich einzureden. Es prasselten unzählige Hagelkörner der Empörung in Tennisballgröße auf mich ein. Wir seien in Deutschland und ich solle gefälligst deutsch singen, es sei ein Unding und unverschämt... Ich hege keine Sympathie für Hunde (ich jogge oft und mag keine sabbernden Freunde des Menschen,...
31. Januar 2020
Ja, ich gebe es zu. Ich habe mich gefreut als in unserer Lieblings-Schoko-Nuss-Creme mit lauter einkettigen Kohlenhydraten kein Palmöl mehr zu finden war. Meine Freude war jedoch von kurzer Dauer. Ich hielt das Glas in unterschiedlichen Abständen vor meine Augen und neben der Tatsache, dass kein Palmöl zu erkennen war, waren auch keine anderen Zutaten enthalten. Nur ein verschwommenes Grau, das sich vom Weiß des Etiketts schwammig abhob und einen großen Interpretationsspielraum ließ....
16. Januar 2020
„Und? Was machen wir heute?“ Ich: „Verwegen französisch.“ Ich sitze beim Friseur. Jedesmal vor einem anstehenden Termin frage ich mich, ob ich nicht mal was ganz anderes machen sollte. Und irgendwo doch DIE Frisur zu finden ist, die meinen Look definiert, mich umwerfend aussehen lässt und dabei völlig unkompliziert ist. Meine digitale Pinnwand enthält eine Sammlung von Frisuren für Locken. Gewagte, mit Pony und ohne, lang, kurz.... Ich bleibe immer wieder an einem Foto hängen....
06. Januar 2020
Ich komme gerade eben aus einer anderen Welt. Einer Art Paralleluniversum in der andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Ich kenne Orte und Menschen und ich kenne andere nicht. Ich tue gewohnte Dinge und Dinge, die ich noch nie getan habe. Ich bin mir vertraut und eine Fremde zugleich. Nachts, in meiner Traumwelt passieren die verrücktesten Sachen. Ich treffe Menschen, die ich im realen Leben nur aus den Medien kenne, bereise ferne Länder, tauche und begegne einem Wal (später wird aus diesem...
22. Dezember 2019
Die vier Kerzen leuchten verheißungsvoll im Küchenfenster. Ich liebe die Morgenstimmung. Den hellen Schein der Kerzen im Dunkel. Ich sitze auf dem Sofa, genieße die Ruhe. Meine Gedanken wandern zu dem großen Papier, dass ich mit pinkem Washi-Tape an die alte Schiebetür neben meinem Schreibtisch geklebt habe. Während sie dorthin wandern, bleiben sie am Tisch hängen, der überquillt. Das Midi-Keyboard, Geschenke, die ich einpacken will, Unterrichtsunterlagen, ein Party-Einladung, eine...
26. November 2019
Guten Morgen. Ich hatte schon einen neuen Artikel zu einem ganz anderen Thema fast fertig gestellt, aber ich war nicht happy damit. Weil ich mich gerade so matt und müde fühle und soviel los ist und mir der "Funke" im Artikel fehlte. Gemäss Marie Kondo: No joy. (Ich bedanke mich bei meinem Artikel-Entwurf und sortiere ihn aus). "Und wie isses?" "Ganz ok. Ist halt nur grade echt viel." Ich kann mich selber nicht leiden, wenn ich diese Antwort gebe - auch wenn sie oft stimmt. Irgendwie ist...
07. November 2019
"Und siehe es war gut." Diesen Satz, diese Schlussfolgerung findet man mehrmals im Schöpfungsbericht der Bibel. Aber ich verstehe da eines nicht. Gut? Später, als der Mensch geschaffen wurde heißt es: "Und siehe es war sehr gut." Ich finde Menschen ja auch toll und besonders, frage mich aber, ob der Schöpfer des Universums erstmal in Fahrt kommen musste bevor es „sehr gut" wurde? Mein Sohn kommt aus der Schule. Er hat die Mathearbeit wiederbekommen. "Ist nur `ne zwei." Gut. Da wäre noch...
23. Oktober 2019
Wer mir bei Instagram folgt weiß, dass ich viel Bahn fahre. Grundsätzlich mache ich das auch ganz gerne. Allerdings habe ich schon sehr viele "Störungen im Betriebsablauf" miterlebt - was alles mögliche bedeuten kann, aber immer, dass ich mindestens eine Stunde später an meinem Bestimmungsort ankomme. Ich habe schon soviele Fahrgastrechteformulare ausgefüllt, dass ich mir überlege, diese zu meiner Haupteinnahmequelle zu machen. Seit letzter Woche habe ich aber eine entzückende, silbern...
17. Oktober 2019
Ich stehe vor den Regalen. Auf meinem Einkaufszettel steht "Erdbeermarmelade". Ok. Das kann nicht so schwer sein. Ist es auch nicht - ganz im Gegenteil. Meine Hand greift zu dem ... Halt! Da gibt es noch eine andere Sorte in einem schöneren Glas. Ist die teurer? Ah, die hat keine Stücke. Oh, da gibt es noch welche mit reduziertem Zucker. Die hat aber Stücke... Fairtrade... 20 Minuten später. Ich telefoniere mit meinem Mann und frage ihn welche Erdbeermarmelade er denn will....
28. September 2019
Guten Morgen! Es ist Samstag. Ich bin zur gewohnten Uhrzeit wach - was mit Sicherheit auch daran liegt, dass ich gestern schon sehr früh während meiner Serie eingeschlafen bin. Alles ist noch ruhig im Haus und ich beschließe aufzustehen, mich in meinen Lieblingssessel zu setzen, eine Tasse Kaffee zu trinken (einen wasserlöslichen - der Alptraum meines Mannes. Gut das er noch schläft!) und meine Gedanken schweifen zulassen. Das tue ich auch - und lande nach kurzer Zeit bei der letzten nicht...

Mehr anzeigen